Reblehrpfad zur Kellerei

Vom NEAT-Bahnhof Visp aus entdecken wir die schmucke Visper Altstadt und steigen durch den Reblehrpfad in Richtung Visperterminen hoch. Nach dem Durchschreiten des höchsten Weinberges von Europa erreichen wir die St. Jodernkellerei.
Blick von Visperterminen aus: Bietschhorn unter den Mäuseplatten durchDer höchste Rebberg Europas bei VisperteminenDie kleinbeerige Heida-Traube gibt einen grossartigen WeinDer Visperterminer Berg ist reichhaltig
Dauer: 3 Std. 
Marschzeit: 1 Std. 30 Min.
Gruppentarif: CHF 300.−        
Der angegebene Preis versteht sich als Gruppentarif bis 20 Personen und pro Führer. Um die Qualität der Führungen zu gewährleisten empfehlen wir ab 20 Personen einen zusätzlichen Führer (ab 40 Personen: 3. Führer etc.).
Die Höchsten REben Europas

Europarekord! Visperterminens Reben wachsen bis 1086 m. ü. M. 

Degustation iM Keller

Nach der Weinwanderung zur Degustation in einen Weinkeller.

Walliser Teller und dazu noch…

… eine feine Walliser Spezialität oder etwas Süsses?